HOUSE RULES
JA GEHÖRT AUCH DAZU!

Geltungsbereich

 

Diese Hausordnung gilt für das gesamte Veranstaltungsgelände. Dieses ist Privatgelände. Das Veranstaltungsgelände bezieht sich auf den Leipziger Mediencampus Villa Ida sowie das Gohliser Schlösschen einschließlich aller Gebäude, Zuwege sowie Außen-, Frei- und Parkflächen. Die Hausordnung gilt für alle Besucher, Mieter, Dienstleister und alle sonstigen Personen. Sie gilt nicht für das NEXO Team. Zuwiderhandlungen gegen die Hausordnung können zu einem sofortigen Verweis, einem Ausschluss von der Veranstaltung, zu einem Hausverbot, Strafverfolgung und/oder Schadenersatzforderung führen.

Aufenthalt

 

Die NEXO - Nerd Expo ist ein Festival bei dem die Teilnahme ausschließlich mit dem erreichen der Volljährigkeit gestattet ist. (Die Volljährigkeit muss am oder vor dem ersten Veranstaltungstag erreicht sein.)

Jeder Nerd der auf der NEXO spawned muss mindestens

18 JAHRE alt sein. Aus Sicherheitsgründen können wir hier keinerlei Ausnahmen machen!

Dies gilt auch für alle Exhibitor, Volunteers und anderweitig in die Veranstaltung involvierte Personen.

Der Zugang und Aufenthalt der Veranstaltung ist ausschließlich gegen Vorlage einer gültigen Eintrittskarte, einer für den Veranstaltungstag gültigen Akkreditierung oder einer sonstigen Einlassberechtigung gewährt. Ein Aufenthalt ist nur für die durch die Einlassberechtigung bestimmten Zeiten, Gebäude und Zwecke gestattet. Die Einlassberechtigung ist bis zum Verlassen des Geländes mitzuführen und auf Verlangen dem NEXO Team oder dem Ordnungspersonal vorzuzeigen.

 

Nach Veranstaltungsende haben Besucher das Veranstaltungsgelände unverzüglich zu verlassen.

 

Der Zutritt zu den Verwaltungsbereichen und technischen Betriebsräumen aller Art ist nur dem NEXO Team und Personen mit vorhandener Genehmigung des NEXO Teams erlaubt.

 

Auf der Veranstaltung herrscht Ausweispflicht, d.h. alle Besucher müssen jederzeit einen Personalausweis, Führerschein oder Reisepass mit sich führen.

Der Aufenthalt in Auf- und Abbaubereichen ist nur für Aufbaupersonal und dem Team der NEXO sowie deren Beauftragten gestattet.

 

Allgemeine Verhaltensregeln

 

Jede Person hat sich auf dem Gelände so zu verhalten, dass kein anderer gefährdet, geschädigt oder mehr als unvermeidbar belästigt wird.

 

Es ist zu berücksichtigen, dass die Einrichtungen des Veranstaltungsgeländes vorbeugend nicht zu Schaden kommt und sauber gehalten wird.

 

Jegliche Verunreinigung und Verschmutzung der Einrichtungen auf dem Veranstaltungsgelände sind untersagt.

Die Entsorgung von Abfällen, Verpackungsmaterialien oder leeren Behältnissen ist in den bereitstehenden Behältern des Geländes zu tätigen.

 

Zutrittsverweigerung

 

Besuchern wird unter folgenden Bedingungen der Zutritt verweigert:

 

a. Die Anordnungen des NEXO Teams oder des Ordnungspersonals werden

    nicht befolgt.

b. Erkennbare Absicht die Veranstaltung zu stören

c. Verweigerung von Kontrollmaßnahmen

d. Erkennbarer Alkohol- oder Drogeneinfluss

e. Es besteht bereits ein Hausverbot Der Eintrittskartenwert verfällt bei 

    Verweigerung des Zutritts und wird nicht erstattet.
f.  Das Achtzehnte Lebensjahr wurde noch nicht erreicht.

 

Sicherheit

 

Den Anweisungen des NEXO Teams und des Ordnungspersonals ist Folge zu leisten.

 

Aus Sicherheitsgründen kann die Schließung von Räumen, Gebäuden, fliegenden Bauten und Freiflächen und deren Räumung von den Veranstaltern der NEXO angeordnet werden. Alle Personen, die sich im betreffenden Bereich aufhalten, haben den entsprechenden Aufforderungen unverzüglich zu folgen und bei einer Räumungsanordnung den betroffenen Bereich sofort zu verlassen.

 

Taschen, Koffer, mitgeführte Behältnisse, Kleidung wie Mäntel, Jacken und Umhänge können auf ihren Inhalt hin überprüft werden.

 

Die NEXO behält sich vor, Laderäume von Kraftfahrzeugen bei der Ein- bzw. Ausfahrt auf den Inhalt zu überprüfen.

 

Das Mitführen folgender Gegenstände ist auf der NEXO verboten:

 

a. Unter das Betäubungsmittelgesetz fallende Drogen

b. Kostüme, die in den Cosplayregeln unter „nicht gestattet“ beschrieben

    sind

c. Waffen, die in den Cosplayregeln unter „nicht gestattet“ beschrieben

    sind

d. Verbotene Gegenstände nach geltendem Recht und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der NEXO
e. Softdrinks aller Art. (z.B. Cola, Energy Drinks, Mate, Limo, Eistee, Säfte, usw.)
f.  Flaschen & Behältnisse aus: Glas, Metall & Aluminium

 

Verkehrsordnung

 

Auf dem Veranstaltungsgelände gelten die Bestimmungen der StVO. Die Hinweisschilder zur Regelung des Fahr- und Fußgängerverkehrs sind zu beachten.

 

Das Befahren des Veranstaltungsgeländes mit KFZ ist ausschließlich mit einer erteilten Einfahrerlaubnis gestattet.

 

Gekennzeichnete Flächen, wie Feuerwehrflächen sowie Rettungswege und Notausgänge sind uneingeschränkt freizuhalten.

 

Verbote

 

Rollschuhe, Rollerskates, Skateboards, Skater und dergleichen sind keine geeigneten Transportmittel auf der NEXO, daher nur bei Fotoaufnahmen zu Cosplays zu tragen.

 

Die Fertigung von Fotografien, Film-, Video- und Tonaufnahmen zu gewerblichen Zwecken, ist ohne vorherige schriftliche Erlaubnis der NEXO untersagt.

 

Lebende Tiere dürfen auf der NEXO nicht mitgeführt werden. Einzige Ausnahme sind Tiere, die speziell für die Versorgung und Unterstützung Behinderter ausgebildet und trainiert sind (z.B. Blindenhunde). Hierzu ist ein entsprechender Nachweis erforderlich, der jederzeit auf Verlangen vorzuzeigen ist.

 

Auf dem Veranstaltungsgelände besteht ein grundsätzliches Rauchverbot in allen geschlossenen Räumen.

 

Das Verteilen, Anbringen oder Aufkleben von Druck- und Werbematerialien sowie die Nutzung von Werbeträgern auf dem Veranstaltungsgelände ist ohne vorherige schriftliche Erlaubnis der NEXO untersagt. Für Exhibitor gilt eine gesonderte Regelung.

 

Im Fall von Straftaten auf der NEXO behält sich das NEXO Team und sein Ordnungspersonal vor, die Polizei zu informieren und Anzeige zu erstatten, sowie einen Verweis von der Veranstaltung und ein Hausverbot auszusprechen.

 

Haftungsbeschränkung

 

Der Aufenthalt auf dem Veranstaltungsgelände erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Bei Diebstahl, Verlust, sowie Beschädigung von Gegenständen übernimmt die NEXO keine Haftung.

 

Es besteht aufgrund erhöhter Lautstärke die Gefahr von möglichen Gesundheitsschäden. Die NEXO haftet für Gesundheitsschäden im Rahmen der gesetzlichen Haftung nur dann, wenn ihr und ihren Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden können.

 

Es besteht grundsätzlich die Gefahr durch flackerndes oder schnell wechselndes Licht eines Epileptischen Anfalls zu erleiden. Die NEXO haftet für Gesundheitsschäden im Rahmen der gesetzlichen Haftung nur dann, wenn ihr und ihren Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden können.

 

Recht am eigenen Bild

 

Auf die Fertigung von Fotografien, Film-, Video- und Tonaufnahmen durch die NEXO oder beauftragte Dritte zum Zweck der Berichterstattung, Werbung und Dokumentation wird hingewiesen. Besucher und sonstige Personen dürfen solche Aufnahmen nicht verhindern, behindern oder erschweren. Mit Betreten des Veranstaltungsgeländes wird in derartige Fotografien und Aufnahmen sowie deren Veröffentlichung eingewilligt.

Last Update: 05.08.2022 | Änderungen vorbehalten.

COSPLAY RULES

Damit allen Besucher die NEXO als tolles Ereignis mit vielen schönen Erlebnissen in Erinnerung bleibt, möchten wir Cosplayer hiermit konkrete Hinweise zur Kostümgestaltung und zu den Waffenregelungen geben.

COSTUME RULES

Folgende Kostüme sind nicht gestattet:

 

Scharfe Ecken und Kanten an der Kleidung 

Wir behalten uns vor, Kostüme, die Armee/Kriegsrelevante Uniformen aus der Zeit von 1914 - 1918 und 1938 - 1945 sowie von Terrororganisationen darstellen oder daran angelehnt sind, abzulehnen.

 

Wir verpflichten alle Cosplayer bei der Darstellung von Zeichen und Symbolen §86a des StGB zu beachten. Zeichen aus der Zeit von 1938 - 1945 müssen vollständig vom Cosplay, Flaggen, etc. entfernt sein. Überzeichnungen sind NICHT gestattet.

 

Intimbereich und Gesäß müssen ausreichen von Kleidung bedeckt sein. Das gilt für alle Geschlechter. (Oberkörper nicht betroffen!)


Folgende Regeln sind für Kostüme einzuhalten:

 

Maximalmaße für ausladende Kostüme 

 

Röcke/Kleider: max. 1,5m Durchmesser und zusammenquetschbar

 

Schleppen und Schwänze: max. 1 m Länge ab Fußende

 

Höhe des Kostüms inklusive Flügel und Kronen: max. 2,30 m

 

Stacheln entsprechender Arm- und Halsbänder dürfen maximal 5 cm lang und müssen stumpf sein

 

Rüstungsteile aus Metall müssen fest am Körper befestigt sein, lose Teile müssen dem Cosplay-Check vorgestellt werden.

 

Make-up sowie zum Kostüm gehörige "Verschmutzungen" dürfen nicht abfärben.

 

Entstandene Verunreinigungen und Schäden, die durch das Tragen des Cosplays entstehen, müssen von euch persönlich in Ordnung gebracht werden. Ggf. fallen Reinigungskosten oder ähnliches an.

 

Bei abstehenden "Anbauten" von eurem Kostüm solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr niemanden damit verletzt oder Gegenstände beschädigt.

 

WEAPON RULES

Das Führen von Waffen im Sinne der deutschen Waffengesetze ist in der Öffentlichkeit verboten. Auf unserer Veranstaltung sind darüber hinaus auch folgendes nicht gestattet:

 

Gegenstände aus unzulässigen Materialien. Dazu gehören: 

 

Alle Metallarten (wenn der Metall-Anteil überwiegt). Hier entscheiden Foto und Beschreibung nach einer individuellen Prüfung durch das Event-Management.

 

Plexiglas (aufgrund der Schärfe insbesondere bei Hieb- und Stichwaffenimitationen)

 

Holz ab einer Dicke von 3 cm (z. B. Baseballschläger) 

 

Waffen, die in ihrer Gesamtlänge über die zulässigen Maße reichen sind verboten, auch wenn sie in Einzelteile zerlegt werden können.

 

Softair-, Paintball- und Gotcha- Waffen, auch wenn diese nicht mehr funktionsfähig sind.

 

Pyrotechnik und Explosivkörper wie z.B. Knallkörper, Raketen usw.

 

Schlagringe, Totschläger, Stahlruten

 

Schreckschuss- und Gaspistolen

 

Echte und verwechslungsähnliche Munition z.B. Patronen, Handgranaten

 

Lose, massive Metallketten

 

Hieb- und Stichwaffen unabhängig ob mit scharfer oder stumpfer Klinge

 

Echte Schwerter, Säbel und Messer

 

KO-Spray

 

Taser oder andere Elektrowaffen jeglicher Art


Waffenimitate und Waffen, die nicht unter das Waffengesetz fallen, können unter Berücksichtigung der hier genannten Regelungen mitgebracht werden. Erlaubt sind:

 

Waffenimitationen aus Holz, Pappe, Plastik, Weichmaterial, Schaumstoffen oder thermoplastischen Werkstoffen (z.B. Schwerter, Sensen, Gehstöcke und Stäbe) sowie aus einer Kombination daraus (z.B. Schaumstoff- oder Latexnachbildungen mit Stabilisationskern) bis zu einer Gesamtlänge von max. 2m

 

LARP-Waffen („Live Action Role Play“ – im allgemeinen Schaumstoffnachbildungen, oft mit einem Fieberglaskern – kein Metallkern!)

 

Spitzen aus biegsamen, nachgiebigen Material

 

Sensenblatt max. 1,5m lang 

 

Schilde bis zu einem Durchmesser von max. 1,5m

 

Funktionslose Bögen ohne echte Sehnen, max. 1,50 m und Köcher mit Pfeilattrappen 

 

Wurfwaffen aus weichen, biegsamen Materialien ohne festen Kern 

 

MORE ABOUT COSPLAY & WEAPON RULES

 

Alltagsgegenstände wie z. B. handelsübliche Gehstöcke, Musikinstrumente und Regenschirme sind erlaubt.

 

Bitte kleidet, stylt und schminkt euch zu Hause bzw. in den Hotelzimmern. Verursacher von verunreinigten Sanitäranlagen werden haftbar gemacht.

 

Einer Person, die eine Waffe im Sinne des Waffengesetzes mit sich führt, wird der Zutritt zum Veranstaltungsgelände verweigert und erhält Hausverbot.

 

Wir behalten uns vor, Props unter Berücksichtigung besonderer Faktoren oder bei Zweifel einzubehalten.

 

Die durch das Sicherheitspersonal im Cosplay-Check getroffene Entscheidung ist auch im Zweifelsfall endgültig und kann nicht angefochten werden.

 

Wer auf dem Gelände mit einer nicht gekennzeichneten Requisite angetroffen wird, muss sich sofort zum Cosplay-Check begeben. Wer sich weigert, sie prüfen und kennzeichnen zu lassen, muss sie abgeben.

 

Alle verbotenen Gegenstände können am Cosplay-Check eingelagert werden und nach dem Messebesuch wieder abgeholt werden.

 

Alle Besucher führen Props auf eigene Gefahr mit sich und sind für alle damit verursachten Schäden haftbar.

 

Zur Katalogisierung und Kennzeichnung der Props und dazugehörige Kostüme behalten wir uns vor, Fotos zur Überprüfung auf dem Messegelände anzufertigen. Diese werden nach der Convention restlos gelöscht.

 

Bitte beachtet, dass wir keine Haftung bezüglich Schäden oder Verlust übernehmen und dass ihr eure Waffen rechtzeitig min. 30min vor Schließung wieder abholen müsst.

 

Sollten wir euch wiederholt mit Waffen im Gebäude erwischen, die von uns beanstandet werden, führt dies zum Ausschluss von der Veranstaltung und Hausverbot.

 

Verbotene Waffen werden auf dem gesamten Veranstaltungsgelände nicht geduldet und ggf. zur Anzeige gebracht.

 

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 


Bei Fragen könnt ihr euch vor Ort beim Cosplay-check melden. Vorab könnt ihr eine E-Mail an mail@nexo-con.de schreiben.

Last Update: 05.08.2022 | Änderungen vorbehalten.

 
PHOTO RULES

FOTOGRAFIEREN AUF DER NEXO - NERD EXPO

Die NEXO ist eine vielseitige & kunterbunte Veranstaltung.

Die detailreichen, liebevoll gestalteten Kostüme der Cosplayer begeistern natürlich viele (Hobby-)Fotografen.

 

Damit alle Besucher Freude haben und es nicht zu rechtlichen Problemen kommt, bitten wir darum, folgende Regeln beim Fotografieren zu beachten.

Zugleich empfehlen wir allen Cosplayern mit den Fotografen ins Gespräch zu kommen. So könnt ihr erfahren, wofür die Bilder verwendet werden und erlebt keine bösen Überraschungen.

 

FOTOGRAFIEREN FÜR PRIVATE ZWECKE & DEREN VERÖFFENTLICHUNG

Das Fotografieren für private Zwecke ist auf der NEXO gern gesehen.

Doch dabei sind wichtige Regeln zu beachten:

Wenn ihr andere Besucher fotografiert, müsst Ihr vorher um Einverständnis bitten. Jeder Mensch hat das Recht am persönlichen Bild und wünscht es nicht, ohne sein Wissen, auf fremden Kameras zu erscheinen.

Es darf überall fotografiert werden, wo der Besucherfluss nicht gestört wird. Bitte vermeidet als Location: Eingänge, Notausgänge, schmale Gänge oder für euch gefährliche Orte (z.b. auf Mauern und co.)

Auf Wunsch der Community sind stationäre Hilfsmittel wie z.B. Blitze (Aufsteckblitze die von Assistenten gehalten werden sind erlaubt.) und Leitern in ALLEN Innenräumen untersagt.

Wollt ihr die Bilder hinterher veröffentlichen, braucht ihr eine Einverständniserklärung der Fotografierten. Der Hintergrund: In Deutschland gelten die Gesetze der DSGVO. Dieses besagt, dass jeder Mensch selbst darüber bestimmen darf, ob und in welchem Zusammenhang seine Bilder veröffentlicht werden.

Eine Veröffentlichung ist übrigens nicht nur eine Einbindung auf Webseiten oder in Magazinen. Auch Facebook oder andere Social Media Kanäle sind öffentlich!

Wird das Recht am eigenen Bild missachtet, können hohe Strafen drohen.

UNSERE TIPPS FÜR COSPLAYER

Geht nicht zu leichtfertig mit euren Persönlichkeitsrechten um. Klar, wer sein Cosplay liebevoll gestaltet hat, will es aller Welt zeigen. Aber denkt vorher darüber nach, von wem ihr euch fotografieren lassen wollt.

Lasst euch im besten Fall die Kontaktdaten des Fotografen geben und fragt, wofür er die Fotos verwenden will. So habt ihr einen Blick darauf, wo eure Bilder gelandet sind.

Wir bitten alle Cosplayer darum eine Vertrauensperson bei jedem Fotoshooting dabei zu haben.

Last Update: 22.11.2021 | Änderungen vorbehalten.